Philips Series 5000

Mitläufer ohne Ziel

Auch Qualität hält nicht ewig und so ist es unvermeidlich, dass der eigene Elektrorasierer allmählich in die Jahre kommt und seine Dienste verweigert. In dieser Situation ist guter Rat teuer. Einfache Elektrorasierer-Modelle werden einem fast nachgeworfen und bei den teureren Modellen stellt sich die Frage, ob der höhere Preis auch wirklich gerechtfertigt ist.

Vor dem Erwerb eines neuen Elektrorasierers sollte man sich grundsätzlich Gedanken über dessen Funktionsprinzip machen. Denn grundsätzlich gibt es zwei Arten von Geräten. Die eine Gruppe verwendet vibrierende Scherfolien, bei diesen Folienrasierer bewegt sich ein Scherkopf hinter einer Scherfolie hin und her und schneidet die Barthaare ab. Diese Geräte verursachen meistens weniger Hautreizungen als bei der Nassrasur und eignen sich hervorragend für das Schneiden von Konturen. Die andere Gruppe, die sogenannten Rotationsrasierer, besitzen meist zwei bis vier Scherköpfe, in denen hinter Einlassöffnungen Messer rotieren. Die Scherköpfe sind beweglich aufgehängt, so dass sie den Konturen des Gesichts besser folgen, ohne dass der Benutzer aktiv die Haltung des Rasierers anpassen muss.

Bei unserem Test haben wir der Philips Series 5000 auf den Zahn gefühlt. Die Series 5000 umfasst elf verschiedene Modelle, die sich in Bezug auf die Reinigungsstation, die Komforteinstellungen, das Display und die Farbe unterscheiden. Wir haben drei Geräte dieser Serie herangezogen und diese einem ausführlichen Praxistest unterzogen.

Interessante Details zu den Geräten der Philips Shaver Series 5000

Die Elektrorasierer der Serie 5000 bewegen sich in einem finanziellen Bereich von EUR 90,- bis etwa EUR 150,-. Die Rasierer machen durchwegs einen guten Eindruck und haben ein schönes und auch ansprechendes Design. Bei allen Geräten handelt es sich um zuverlässige Rotationsrasierer der Mittelklasse mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Rasierer erwecken einen hochwertigeren Eindruck und liegen angenehm leicht in der Hand. Beim Rasieren ist das geringe Gewicht der Geräte sehr vorteilhaft. Und bei dem guten Preis darf man auch nicht erwarten, dass die Rasierer komplett mit Aluminium verarbeitet wurden.

Wie wir uns im Test überzeugen konnten, verfügen die Elektrorasierer der Shaver 5000 Serie über eine überaus fortschrittliche Technik:

  • Turbo+-Modus: Beim Rasieren mit dem Turbo+-Modus wird sogar dichtes Barthaar mit 
20 % mehr Leistung entfernt.
  • MultiPrecision-Klingensystem: Das MultiPrecision-Klingensystem hebt alle Barthaare an und schneidet diese in nur wenigen Zügen ab.
  • Bewegliche Flex-Scherköpfe: In fünf Richtungen bewegliche Flex-Scherköpfe mit fünf unabhängigen Bewegungen garantieren einen engen Hautkontakt für eine überaus gründliche Rasur, selbst an der schwierigen Hals- und Kinnpartie.
  • Bequeme Reinigung: Zur raschen Reinigung werden die Scherköpfe geöffnet und spülen gründlich unter fließendem Wasser abgespült.
  • Intuitives Display: Das intuitive Display zeigt relevante Informationen an, nämlich die 
3-stufige Akkustands- und Reisesicherungsanzeige, eine Reinigungsanzeige und eine Ersatzscherkopfanzeige.
  • 50 Minuten kabellos rasieren: Mehr als 50 Minuten Laufzeit, das reicht für etwa 17 Rasuren mit einer Aufladung von einer Stunde. Natürlich kann man sich auch rasieren, wenn das Gerät ans Netz angeschlossen ist.
  • Hautschonenden Präzisions-Trimmer: Ausgestattet sind die Elektrorasierer auch mit einem aufsteckbaren Trimmer für das perfekte Trimmen von Schnurrbart oder Koteletten.
  • ProtecTrim-Technologie: Entfernt Nasen- und Ohrenhärchen auf angenehm sanfte Weise. Der spezielle Winkel des Trimmers sorgt für einfaches und komfortables Trimmen ganz ohne schmerzhaftes Zupfen.
  • Super Lift & Cut-Technologie: Dabei wird das Haar angehoben, die erste Klinge hebt jedes Haar an, und die zweite Klinge schneidet es an der Hautoberfläche ab.
  • 2 Jahre Garantie: Alle Rasierer der Series 5000 verfügen über zwei Jahre weltweite Garantie und lassen sich an jede Spannung anpassen.

im Detail

Die Rasierer der Series 5000 schützen die Haut, während das mehrfach Blade-System mit abgerundeten Profilköpfe gleitet sanft über das Gesicht. Ein Gerät haben wir ebenfalls genauer getestet, da es sich um den einzigen Nass- und Trockenrasierer der Serie 5000 handelt. Auch dieser Elektrorasierer glänzt mit vielen hilfreichen Produkteigenschaften.

  • Fünf-Richtungs-Flex Heads: Die überaus beweglichen Scherköpfe biegen sich in fünf Richtungen für eine schnelle und gründliche Rasur auch an der schwierigen Hals und Kiefer-Linie.
  • Abgerundetes Scherkopf-Profil: Das mehrfache Blade-System mit abgerundetem Kopfprofil gleitet sanft über die Gesichtshaut ohne Verletzungen zu hinterlassen.
  • Mehrfach Klingen-System: Sowohl lange als auch kurze Haare werden entfernt. Das Klingensystem hebt und senkt alle Haare und Stoppeln.
  • Aquatec Wet & Dry-Dichtung: Dieser Rasierer ermöglicht eine trockene oder erfrischende Nassrasur. Sogar unter der Dusche kann man sich rasieren.
  • Hautfreundliche Präzisionstrimmer: Der Trimmer sorgt für perfektes Schneiden von Schnurrbart und Koteletten.
  • Smartclean-Technologie: Mit der Smartclean-Technologie bleibt der Rasierer wie neu, auf Knopfdruck reinigt, schmiert und lädt dieses ausgereifte Feature den Rasierer.
  • Intuitives Display: Das Display zeigt alle relevanten Informationen, Informationen über die Drei-Stufen-Batterie und die Reisesicherung, die Reinigungsanzeige und die Ersatzkopf-Anzeige.

Fazit

Die Rasierer der Serie 5000 sind sehr ergonomisch und verrutschen nicht bei der Rasur. Die Elektrorasierer sind bei schonender Komforteinstellung auch für Personen mit sensibler Haut sehr zu empfehlen, da kaum sichtbare Hautirritationen auftreten. Die 5000er Serie sorgt für eine schnelle und wirklich gründliche Rasur, vor allem wegen der leistungsfähigen Technik. Die TripleTrack-Scherköpfe bedecken wesentlich mehr an Hautoberfläche, mit der Funktion Pivot, Flex & Float erreicht man eine nahezu vollständige Konturenanpassung und eine noch gründlichere Rasur. Die DualPrecision-Scherköpfe schneiden längere Haare und auch kürzeste Stoppeln, die Super Lift & Cut-Klingen heben die Haare für eine gründlichere Rasur an.
Wer einen guten und zuverlässigen Rasierer in dieser Preisklasse sucht, ist mit der Series 5000 wirklich gut bedient. Objektiv betrachtet ist das Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich sehr gut und man bekommt für einen angenehm niedrigen Preis ein sehr gutes Gerät der Mittelklasse.

Unterschiede der 3 Modelle im Vergleich

PHILIPS S5110/06

PHILIPS S5110/06

  • Präzisionstrimmer


Auf Amazon.de Kaufen

PHILIPS S5320/06

PHILIPS S5320/06

  • Präzisionstrimmer
  • +10% Turbomodus


Auf Amazon.de Kaufen

PHILIPS S5510/45

PHILIPS S5510/45

  • Präzisionstrimmer
  • Reiseetui
  • Nasenhaartrimmer
  • +20% Turbomodus


Auf Amazon.de Kaufen
Philips Series 5000
67%

Philips mag zwar viel Lärm machen, wenn der Hersteller die Werbetrommel rührt und auch die optischen Reize mögen auf den ersten Blick täuschen, wer sich mit der Series 5000 jedoch näher beschäftigt, wird enttäuscht. Der Rasierer kann die Erwartungen nicht erfüllen und ist dennoch unverschämt überpreist.

Auf Amazon.de Kaufen