Oktober, 2017

Gillette Fusion ProShield Test

Wo Kaufen?
Rasierer Test
Gillette Fusion ProShield Test
Sehr Gut (1,2) Okt, 2017
http://rasierer-test.io
Testrraucher lieber zum Elektrorasierer, da dieser der Haut nicht im gleichen Maße zusetzt. Ursachen sieht Gillette hier anscheinend nicht bei den Klingen, sondern der Sicherheit und der Konturanpassung. So verfügt der ProShield, wie der Name schon impliziert, über einen "Schutzschild", der sich um die Klingen legt und verhilft den nötigen Abstand zur Haut aufrecht zu erhalten.

Eindeutig ein Gewinnertyp, der ProShield. Alle Tester waren zunächst so verblüfft, dass sie ihrer Einschätzungsgabe misstrauten. Doch auch nach der einmonatigen Testphase war klar, dass der erste Eindruck bestätigt wurde. Der neue Standard in Sachen Hautschonung war gefunden und das ohne auf die gewohnte Gründlichkeit bei der Nassrasur zu verzichten. Alles richtig gemacht, sofern der ProShield im Einkaufswagen landet!

Kein Werbegag

Gillette bringt mit dem Fusion ProShield einen neuen Nassrasierer heraus, obwohl wir doch eigentlich alle noch gesättigt sind und ganz zufrieden mit dem, was wir haben. Überzeugen sollen uns diesmal aber nicht noch mehr Klingen oder sonstiger Firlefanz, sondern ganz neue Ansätze im Design. Gillette hat uns mittlerweile überzeugt, dass es keine gründlichere Rasur gibt, wie es die Werbung schon vorhersagt. Auch der Fusion ProShield setzt auf Fusion-Klingen, die uns bereits seit einiger Zeit bei der (täglichen) Rasur beiseite stehen. Dennoch griffen weiterhin viele Verbraucher lieber zum Elektrorasierer, da dieser der Haut nicht im gleichen Maße zusetzt. Ursachen sieht Gillette hier anscheinend nicht bei den Klingen, sondern der Sicherheit und der Konturanpassung. So verfügt der ProShield, wie der Name schon impliziert, über einen „Schutzschild“, der sich um die Klingen legt und verhilft den nötigen Abstand zur Haut aufrecht zu erhalten. Als weitere Neuheit ist der Schwingkopf, bzw. FlexBall mit von der Partie. Diese Technologie soll eine bessere Anpassung an die Konturen des Gesichts ermöglichen. Ob der ProShield mit FlexBall hält was er verspricht, zeigt der Test.

Kommt Zeit, kommt ProShield

Wir haben das Modell nun bereits seit einigen Wochen in Gebrauch und können daher auch nach der typischen anfänglichen Euphorie mit gewonnener Gelassenheit unterstreichen, dass der ProShield doch einiges drauf hat. Wie bisherige Testberichte der Webseite unter Beweis stellen, suchten wir eher nach dem besten Elektrorasierer, da sich die Haut der Probanden nicht so gut mit den nassen Vertretern der Zunft vertragen. Rasurbrand in 4 von 5 Fällen war grund Genug weitere Entwicklungen abzuwarten und nicht nach minimalen Besserungsmöglichkeiten auf dem damaligen Markt zu suchen. Wir haben die Kategorie tatsächlich auf Eis gelegt, bis neue Technologien zur Verfügung stehen würden.
Nun war es endlich soweit und der ProShield flatterte zu allen Testern ins Haus. Die ersten Anläufe waren extrem euphorisch und der Austausch der Freude über das Produkt fast zu schön um wahr zu sein. Dieser Einklang im Feedback aller Probanden war uns auf der einen Seite fröhlich stimmend, doch gleichsam tückisch! Irrten wir uns alle? Wir warteten ab und rasierten weitere 4 Wochen mit dem neuen Modell.

Zusammenfassende Worte

Die Eindrücke sollten sich jedoch verhärten. Alle waren sich einig, dass der ProShield sein Geld wert ist. Vorrangig benannten alle Teilnehmer den Schutzschild als bereicherndste Eigenschaft das Rasierers. Wie hoch der Einfluss des Flexballs selbst ist, wollte niemand mutmaßen. In der Handhabung zwar als „witzig“, oder auch „anschmiegsam“ empfunden, blieb dieses Detail im Schatten der schützenden Führung, die dem Rasierer seinen Namen verleiht. Das gute Stück heisst eben ProShield und nicht FlexBall. Auch preislich ist die Anschaffung des Rasierers kein Grund zur Sorge. Rund 8€ kostet das gute Stück im Handel. Klingentechnisch sind weiterhin die Fusion-Klingen auch älterer Rasierer (z.B. ProGlide / ProGlide Power) kompatibel. Wir können nur zum Kauf raten und bestätigen dem ProShield die mit Abstand beste Hautfreundlichkeit aller Nassrasierer, ohne dass die Rasur selbst auf der Strecke bleibt.